Fahrerlaubnisklassen für Auto, Motorrad, Anhänger und mehr – Ihre freundliche und familiäre Fahrschule in Essen und Gelsenkirchen

Die Auswahl der richtigen Fahrerlaubnisklasse kann beschwerlich sein: Viele Fahrzeugklassen bieten bestimmte Vor- und Nachteile gegenüber anderen oder beinhalten bereits andere Klassen. Die am weitesten verbreitete Fahrzeugklasse ist wohl die Führerscheinklasse B, die das Führen von den meisten PKWs erlaubt. Um Ihnen in dem Dickicht von Buchstaben einen Überblick zu geben, haben wir Ihnen nachfolgend die bekanntesten und beliebtesten Führerscheinklassen aufgelistet und mit ein paar Erklärungen versehen. Bei Fragen steht Ihnen unsere Fahrschule selbstverständlich auch telefonisch oder per Kontaktformular zur Verfügung.

Führerscheinklasse
B: Personenkraftfahrzeuge (PKW)

Kraftfahrzeuge bis 3.500kg zulässige Gesamtmasse
Max. 8 Sitzplätze (ohne Fahrer)
Anhänger bis max. 750 kg oder Anhänger und Kraftfahrtzeug nicht mehr als 3.500 kg zulässige Gesamtmasse
Alter: ab 17/18 (B17/B)

Führerscheinklasse BE: Aufbauend auf Führerscheinklasse B

Kombination aus Zugfahrzeug der Klasse B und Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg bis max. 3.500kg

Vorbesitz Klasse B benötigt

Alter: ab 17/18 (BE17/BE)

Führerscheinklasse A: Fahrerlaubnis für hochmotorisierte Krafträder

Krafträder mit mehr als 50 ccm, mehr als 45 km/h sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge mit mehr als 15 kW

Alter: ab 24

Klasse A

Führerscheinklasse A2: Motorisierteeingeschränkte Krafträder

Krafträder mit mehr als 50 ccm, mehr als 45 km/hMaximal 35 kW

Verhältnis zur Leermasse max. 0,2 kW/kg

Alter: ab 18

Klasse A2

Führerscheinklasse A1: Fahrerlaubnis für kleine Motorräder

Krafträder bis max. 125ccm und max. 11kW

Dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15kW

Alter: ab 16

FührerscheinklasseAM: „Rollerführerschein“

Roller mit max. 45km/h (bauartbedinge Höchstgeschwindigkeit) Verbrennungsmotor: max. 50ccm

Elektromotor: max. 4kW

Klasse AM